Audacity: Freier und kostenloser Audioeditor und Aufnahmesoftware

Werbepolitik

Neue Funktionen in der Audacity-Serie 1.3.x

Beta-Version

Audacity 1.3 Beta ist nicht länger unsere aktuelle Version. Sie wurde zur neuen 2.0 Version.

Änderungen in Audacity 1.3.14

Fehlerbehebungen für:
Benutzerschnittstelle:
  • Es traten massive Verzögerungen beim Eintippen von Texten in grosse Projekte auf.
  • Die letzte Ziffer von TimeText-Steuerungselementen konnte in einigen Formaten nicht manipuliert werden.
  • (Windows, OS X) Wiedergabe- und Aufnahme-Tastaturkürzel funktionierten nicht nach Klicken in der Geräte-Werkzeugleiste.
  • (OS X, Linux) Absturz wenn die Werkzeugleisten während der Wiedergabe oder Aufnahme zurückgesetzt wurden.
Importe und Exporte:
  • MP2-Dateien waren nicht importierbar ohne FFmpeg-Bibliothek oder eine Importregel.
  • Dateien, die nur mit FFmpeg importiert werden können, enthielten Krach. Es gab keine Fehlermeldung, dass FFmpeg nicht verfügbar war.
  • Dateien, die PCM-Audio enthalten, jedoch eine ungültige Dateierweiterung (wie MP3) hatten, führten zu einem Programmstillstand.
Effekte und Analyse:
  • Man konnte einen leeren Befehl einer Kette hinzufügen, die dann eine Nyquist-Fehlermeldung anzeigt, wenn sie gestartet wurde.
  • Plot-Spektrum behielt nicht die Signalstärke bei, wenn mehrere Spuren analysiert wurden.
Andere Fehlerbehebungen:
  • Audacity wurde provisorisch korrigiert, sodass es keine Blockdateien kreieren kann, die länger sind, als es das Sample-Format oder das Projektformat erlaubt, und es kann diese nicht mehr löschen, denn dies führte zu Datenverlust. Alle überlangen Blöcke werden behalten, sind aber "verwaist" ("orphaned"), erscheinen also als Stille.
  • Verwaiste Blockdateien wurden fälschlicherweise gemeldet, falls sie ins Clipboard ausgeschnitten oder kopiert wurden, und dann das Projekt in derselben Sitzung wieder geöffnet wurde.
  • Behebt einige Abstürze und Audiofehlverschiebungen, wenn Spuren gezogen wurden .
  • (Windows) Datenverlust wird nun verhindert, wenn man auf eine korrupte .aup-Datei trifft, die in ANSI-Builds erzeugt wurde.
  • (Linux) Stelle Build wieder her, wenn USE_PORTMIXER nicht definiert ist.
Änderungen und Verbesserungen:
  • Normalisieren: Schnellere Verarbeitung und verbesserte Benutzerschnittstelle. Links-Rechts-Balance in ungeteilten Stereospuren wird nun standardmäßig beibehalten, mit einer Kontrollkästchen- Option, um Stereokanäle unabhängig voneinander verarbeiten zu können.
  • Spektrogramme erlauben nun Fenstergrößen bis zu 32768 und Frequenzen bis zur Hälfte der Sampling-Rate (das maximal Mögliche).
  • Mixen und Rendern behält nun die Cliplänge bei, indem Leerzeichen nicht gerendert wird zwischen Zeit Null und dem ersten Audio, und behält Audio vor der Zeit Null. Um Stille vor Audiobeginn zu behalten, erzeugen Sie die Stille nach dem Rendering.
  • Einige Punkte aus dem Bearbeiten-Menü wurden nach "Audio entfernen" und "Clipgrenzen" umgruppiert.
  • CleanSpeech-Modus aus den Programmoberfläche-Einstellungen entfernt (dies läuft immer noch, wenn es in einer Vorversion aktiviert wurde, kann aber nur dort deaktiviert werden).
  • (OS X) Unterstützung für AudioUnit MusicEffects hinzugefügt (aber keine MIDI-Unterstützung).
  • (Linux) Setzen des Verzeichnisses für die benutzerbezogenen Dateien anhand des Programmnamens gemäß den Einstellungen.
  • (Linux) Der Standardort für das Audacity-Temporär- Verzeichnis wurden von /tmp auf /var/tmp geändert, sodass das Verzeichnis bei einem Systemneustart bestehen bleibt.

Achten Sie auch auf Bekannte Probleme zum Release-Zeitpunkt (auch einsehbar in der beigefügten README.txt).

Änderungen in Audacity 1.3.13

Fehlerbehebungen für:
Benuzterschnittstelle:
  • Ausschneider oder Kopieren aus einer Spur mit gegebener Sample- Rate in eine Spur einer anderen Rate führte zu Audio mit anderer Geschwindigkeit.
  • Erzeugen innerhalb eines Clip konnte die Cliplänge verändern oder unnötige Clips erzeugen.
  • Aufgenommene Stereospuren hatten nur die halbe Höhe importierter oder erzeugter Stereospuren. Importierte Stereodateien hatten eine "1" am Spurnamen angefügt.
  • Bearbeiten > Markierung speichern hatte die Cursorposition nicht gespeichert.
  • (Windows) Projekte stürzten ab, wenn man schnell innerhalb der Benutzerschnittstelle geklickt oder wiederholte Effekte gegen Ende der Audiospur angewendet hatte.
  • (Windows) Einige Unicode-Zeichen konnten in Texten nicht eingegeben werden oder führten bei bestimmten Eingabemethoden zum Einfrieren.
  • (OS X) Absturz, wenn man ein leeres Projektfenster schliesst, oder wenn man das Hauptprojektfenster schliesst, während eine Fortschrittsanzeige aktiv war.
  • Verschiedene weitere Korrekturen in der Benutzerschnittstelle, inklusive Abhängigkeiten-Dialog, Tastatureinstellungen und störende Linien, die auf der Schwingungskurve gezeichnet wurden.
Importe und Exporte:
  • Unterstützung hinzugefügt für spätere Versionen der optionalen FFmpeg- Bibliothek bis zum aktuellen FFmpeg HEAD. Dies sollte deutlich die FFmpeg-Unterstützung unter Linux verbessern. FFmpeg-Downloads für Windows und Mac auf v0.6 aktualisiert. Diese behebt Mono-AAC-Dateien, die Stereo importiert werden, obwohl aktuelle 0.5-Versionen von FFmpeg immer noch funktionieren.
  • FFmpeg und LAME sollten nun sauber entdeckt werden, auch wenn andere Versionen dieser Bibliotheken auf dem System existieren.
  • Neue Warnung (standardmässig an) beim Import nichtkomprimierter Audiodateien. Bessere Fehlermeldungen, wenn unkomprimierte Dateien direkt gelesen werden, fehlen.
  • Importierte ID3v2-Metadaten-Tags wurden entfernt, wenn der Export ohne den Metadaten-Editor erfolgt (zum Beispiel, wenn man einen Export-Befehl in Chains verwendet). Hinweis: Als Folge dieser Reparatur müssen jetzt ID3v1-Tags beim Exportieren mit einem externen Programm und einem installieren LAME geschrieben werden.
  • U-Law/A-Law-Dateien mit WAV-Headers verwenden jetzt das Standard-18-Byte-Format, der jetzt von den meisten Telefonie-Applikationen erkannt werden sollte.
  • MP3s mit variablen Bitraten, die mittels "MP3-Dateien" exportiert wurden, waren größer als nötig, weil das Bitreservoir deaktiviert war.
  • (OS X) Dateien, die aus iTunes importiert wurden, konnten ungültige Zeichen in der .aup-Projektdatei erzeugen, was zu einem Fehler beim Wiederöffnen des Projekts führte. Hinweis: Eine Fehlermeldung "Verweis auf ein ungültiges Zeichen" wird immer noch erscheinen, wenn man ein in früheren Beta-Versionen erstelltes Projekt wiederöffnet, das solche Zeichen enthält. Um dieses Problem zu beheben, öffnen Sie eine Sicherungskopie der .aup-Datei in einem Texteditor, schalten den Zeilenumbruch aus, dann entfernen Sie in der Zeile, die in der Fehlermeldung angegeben wurde, die Zeichenkette, die mit &# beginnt und mit einem Semikolon (;) aufhört.
Andere Fehlerbehebungen:
  • Nyquist-Effekte: Behebungen für Abstürze, inkorrektes Regler-Verhalten und bessere Unterstützung für Backslashes, doppelte Anführungszeichen und Unicode-Zeichen.
  • (Windows und OS X) Verarbeitung von VST-Effekten war deutlich langsamer als in früheren Versionen von Audacity.
  • (OS X 10.5 PPC) Eine Erstinstallation von Audacity Beta blieb beim Starten hängen, wenn VST-Effekte entdeckt wurden.
  • (Linux) Aufnahmen, die mit dem Impulsgerät gemacht wurden, stürzten ab oder blieben hängen, wenn Overdub und/oder Software-Playthrough verwendet wurde.
  • (Linux) Play-at-Speed stürzte ab mit 0.08-Geschwindigkeit oder niedriger, falls Audacity mit libsamplerate konfiguriert war.
Änderungen und Verbesserungen:
  • Steuerung-Werkzeug umbenannt nach Transport-Werkzeug.
  • Geräte-Werkzeug (standardmäßig an) enthält jetzt alle Eingabe- und Ausgabegeräte zur Auswahl, inklusive Host- und Aufnahmekanäle. Eingabe/Ausgabe-Auswahlen befinden sich nicht länger im Mixer-Werkzeug unter Windows XP oder älteren Betriebssystemen. Neu: Transport > Audiogeräte erneut durchsuchen Menüeintrag, um die Geräteliste zu aktualisieren.
  • Neue "Spuren synchron halten"-Funktion (eingeschaltet im Spuren-Menü), um Gruppen von Audio- und/oder Text-Spuren zu erlauben synchron zu bleiben, wenn die Spurlänge ändert.
  • Equalizer: Neuer "Kurven verwalten"-Dialog für Import und Export von Kurven.
  • Rauschentfernung: Neuer "Empfindlichkeit"-Regler, um den Geräuschschwellwert einzustellen, und neue Option zur Geräuschisolierung.
  • Neue "Erweiterter Import"-Einstellungen, um verschiedene Importer für spezielle Dateierweiterungen festzulegen.
  • Verbesserte Automatische Wiederherstellung nach Absturz mit Auto-Speicherung aller Projektänderungen.
  • MIDI-Spuren können vertikal vergrößert und zeitverschoben werden, sowie Taktlinien darstellen. Hinweis: Die Kanalauswahl-Schaltflächen sind nicht in 1.3.13 verfügbar.
  • (Windows und Linux) Die Fenster-Schaltfläche Schliessen und andere System-Schliess- und Herunterfahr-Befehle schliessen nun, wenn das letzte Fenster geschlossen wurde. Datei > Schliessen öffnet nun stets ein neues, leeres Projekt.
  • (OS X) Einfachere Installation mit neuem Startverzeichnis "Audacity".

Bitte achten Sie auf Bekannte Problem zum Releasezeitpunkt (auch einsehbar in der mitgelieferten README.txt).

Änderungen in Audacity 1.3.12

Fehlerbehebungen für:
Importe und Exporte:
  • AAC-Dateien konnten bei 48000 Hz nicht exportiert werden
  • Beim Importieren mehrerer Dateien aus ihren ursprünglichen Dateiformaten mittels FFmpeg benutzen alle Dateien ausser der ersten den Ursprungs-Importer
  • FFmpeg Spezial-Exportfenster war zu gross auf Bildschirmen mit 800 x 600-Auflösung
  • Projekt friert ein, wenn Dateien via On-Demand importiert wurden, die nicht mehr verfügbar waren
  • (Linux) WAV/AIFF-Exporte wurden korrupt, wenn eine Alias-Datei überschrieben wurde, die mittels der Kommandozeile importiert wurde
Texte:
  • Ausschneiden oder Löschen einer Region in der Schwingungskurve und Textspur verschob nicht die Texte vor den Schneidepunkt
  • Fehlerhaftes Einrasten an Texte und Grenzen bei aktiviertem Einrasten Bei
  • Texte können jetzt gedreht werden, wenn sie in der Audioauswahl
  • via Kommandozeile mit dabei sind
Andere Fehlerbehebungen:
  • Effekte-Erzeugen schnitt die ausgewählte Region ab, wenn man eine andere Sprache als Englisch verwendete
  • Mäuse mit Hochpräzisions-Scrollrädern konnten einen Absturz auslösen
  • Das Ändern der Aufnahmeeinstellungen mittels Transport-Menü führte nicht das Menü in anderen offenen Projekten nach
  • (Windows 7) Klicken im Datei öffnen- oder Datei speichern-Dialog führte zum Verschwinden von Dateien oder Ordnern aus der List, and die Dateifilterung funktionierte nicht mehr
Änderungen und Verbesserungen:
  • Ein schwebender Tooltip wird nun angezeigt, wenn die Eingabeauswahl aus der Mixer- Werkzeugleiste den Systemregler für die ausgewählte Eingabe nicht kontrollieren kann.
  • Intuitiveres Verhalten beim Verschieben und der Größenänderung von Texten durch Ziehen
  • Unterstützung für das Importieren von Dateilisten (List Of Files, LOF), die relative Pfade enthalten, hinzugefügt
  • Mehrfachexport: neue Einstellung, um einen Nummernpräfix vor existierende Text- und Spurnamen zu verwenden; "Erfolg"-Dialog jetzt in der Größe veränderbar
  • Neue Equalizer-Voreinstellung "Inverse RIAA", mit neuer Schaltfläche, um andere Kurven zu invertieren
  • Zeitgesteuerte Aufnahme merkt sich jetzt die zuletzt terminierte Dauer
  • Anzeigen-Werkzeugleiste kann jetzt viel schmaler gemacht werden, und paßt so besser für die vertikale Ausrichtung
  • Neue Einstellungsauswahl für die "System"-Sprache, die beim ersten Aufruf verwendet wird, statt den Benutzer nach der Sprachauswahl zu fragen
  • Jetzt wird gewarnt, wenn WAV/AIFF-Exporte nicht erfolgreich beendet werden konnten
  • (Linux) Verbesserter Satz von Symbolen in Übereinstimmung mit freedesktop.org "Icon Theme Specification 0.6"

Bitte achten Sie auf Bekannte Probleme zum Releasezeitpunkt (auch einsehbar im beigefügten README.txt).

Änderungen in Audacity 1.3.11

Fehlerbehebungen für:
Importe und Exporte:
  • Das Exportieren von Teilauswahlen verursachte das Exportieren von zu viel Audio
  • Korrupte Dateien, wenn durch FFmpeg exportiert wurde und Metadaten dabei waren (Metadaten werden jetzt korrekt in M4A-Dateien exportiert)
  • Verhindern, dass ein neues Audacity-Projekt über ein existierendes gespeichert wird, da dies beide Projekte korrumpieren könnte
  • Verbesserte Hilfe für Dateien, die nicht importiert werden können, weil die relevante optionale Bibliothek fehlt
Effekte:
  • Effekten erlauben, welche die Länge des Audios ändern, auf dem sie arbeiten, diese Änderung ebenfalls auf die Textspur anzuwenden, um somit beide synchronisiert zu halten
  • Nyquist-Plug-Ins können nun Texte zu einer existierenden Textspur hinzufügen
  • (Mac)  Equalizer-Fenster ging korrupt nach der Vorschau
  • (Linux 64-bit)  Absturz bei Erzeugen Klickverfolgung behoben
Audiogeräte:
  • Fehler behoben, der eine Aufnahme zu früh beendete, wenn die Aufnahme-Smaplerate nicht vom Aufnahmegerät unterstützt und libsamplerate zum Resamplen benutzt wird
  • Absturz behoben, wenn die Einstellungen geöffnet wurden auf einer Maschine ohne verfügbare Audiogeräte
  • Fehlerbehebungen betreffend Zeitgesteuerte Aufnahme und Pegelgesteuerte Aufnahme
Benutzerschnittstelle:
  • Die Größen einiger Dialoge wurden angepasst, damit sie sicher auf den Bildschirm passen
  • Fehlerhebung bei eigentlich "versteckten" Elementen, die aber auf grossen Bildschirmen auftauchen
  • Verschiedene Fehlerbehebungen bei Tastaturkürzeln und Übersetzungen
Andere Fehlerbehebungen:
  • Verschiedene Timing-abhängige Abstürze und kleinere Unsauberkeiten wurden behoben
  • Der Windows-Installer installiert nun korrekt über eine bestehende Version von Audacity
Änderungen und Verbesserungen:
  • (Windows)  Bessere Symboldatei mit höherer Auflösung und Transparenz
  • Neues SoundFinder-Plug-In, um Audioregion zwischen Stille-Teilen zu kennzeichnen, um so Stille zwischen den Stücken beim Mehrfachexport auszuschliessen

Bitte achten Sie auf Bekannte Problem zum Releasezeitpunkt (auch einsehbar in der mitgelieferten README.txt).

Änderungen in Audacity 1.3.10

Fehlerbehebungen für:
Importe und Exporte:
  • Import von Audiodateien fror ein, wenn der Standard-Anzeigenmodus auf Pitch (EAC) gesetzt war
  • Simultane On-Demand-Importe sortierten nicht richtig
  • WAV- oder AIFF-Dateien importierten als Geräusch, falls die Einstellung auf Datenkopieren in 24-Bit-Qualität gestellt war
  • WMA-Exporte wurden korrumpiert, wenn sie Metadaten enthielten
  • Der Metadaten-Editor erschien vor dem Export-Fenster, beim Exportieren in ein beliebiges Format
Effekte:
  • Absturz oder Hänger beim Benutzen des Equalizers bei längeren Spuren
  • Rückwärts hat die Clipgrenzen nicht umgedreht
  • Nyquist:
    • Hoher Speicherverbrauch führte zu langsamer Verarbeitung oder zu Abstürzen
    • Werte in Textboxen waren nicht immer die Standardeinstellungen oder die zuvor eingegebenen Werte
    • Fehler beim Benutzen in europäischen Sprachen, wo das Komma als Dezimaltrennzeichen benutzt wurde
  • VST-Effekte blieben im Effekte-Menü, auch wenn neu gescannt wurde und sie gar nicht mehr verfügbar waren
  • Abtrennen von Stille führte zu inkorrekten Resultaten, falls die Stillen sich über Blockgrenzen erstreckten
Andere Fehlerbehebungen:
  • Verwirrende "Nicht beschreibbar/Datenträger voll"-Fehler beim Speichern von Projekten
  • Abspielen, Rendern oder Exportieren von mehreren Spuren führte zu desynchronisiertem Abspielen oder Verlust von Audiodaten
  • Absturz beim Öffnen der Einstellungen, wenn keine Aufnahme- oder Abspielgeräte verfügbar oder verbunden waren
  • Fenster Einstellungen: OK-Schaltfläche hat nicht auf ENTER reagiert, wenn eine Registerkarte im Bereich links selektiert war
  • Mischpult-Solo-Schaltflächenverhalten
  • (Windows) Nachdem Audacity zeitweilig korrekt gestartet wurde, kam es nicht mehr korrekt als oberstes Fenster hoch
  • (Mac OS X) Korrekt installierter Hilfe-Ordner konnte nicht gefunden werden
  • (Mac OS X und Linux) Ausgaberegler konnte die VU-Abspielanzeige beeinträchtigen, die nicht mehr den aktuellen Lautstärkepegel der Schwingungskurve berücksichtigte
  • (Linux) Rücknahme oder Wiederanwenden einer Textänderung konnte zum Absturz führen.
Änderungen und Verbesserungen:
  • Verknüpfte Audio- und Textspuren deaktiviert, sodass dies in einer zukünftigen Version korrigiert werden kann
  • Eingabe-Lautstärkenregler wird deaktiviert, wenn es keine saubere Kontrolle über den Systemregler hat; verwenden Sie stattdessen den Systemregler
  • Korrekte Unterstützung für Kopieren/Einfügen von Text-mit-Audio einschließlich Text; neuer Menüeintrag Bearbeiten > Text in neues Textfeld einfügen zum Kopieren in die Systemzwischenablage
  • Kontrast-Werkzeug jetzt zustandsunabhängig, intuitiveres Handhaben mehrerer Projektfenster, verschiedene andere kleine Verbesserungen

Bitte achten Sie auf Bekannte Probleme zum Releasezeitpunkt (auch ersichtlich in der beigefügten README.txt).

Neues in Audacity 1.3.9

Fehlerbehebungen für:
  • Absturz, langsames Aufstarten oder hoher CPU-/Speicherverbrauch aufgrund der automatischen VST-Unterstützung:
    • VST-Instrumenten-Plug-Ins sollten nun korrekterweise ignoriert werden
    • VST-Effekte werden nun nur von der ersten Sitzung gescannt, die sie entdeckt, danach werden sie zwischengespeichert (cached)
    • Effekte werden jetzt nur geladen oder geöffnet, wenn sie gebraucht werden
    • Neue "Effekte"-Registerkarte in den Einstellungen, um VST-Effekte ein- oder auszuschalten oder den VST-Rescan beim nächsten Aufstarten auszulösen
  • Der Standard-Anzeigemodus funktioniert nun
  • Ketten wenden jetzt immer ihre gespeicherten Parameter an, anstelle denen, die zuletzt im Effekt-Menu verwendet wurden
  • Nicht-MP3-Dateien, die via Ziehen oder Zuletzt geöffnete Dateien importiert wurden, stürzen ab, falls der Dateifilter im Datei-Öffnen-Dialog auf MP3 steht
  • AAC-Exporte, welche die optionale FFmpeg-Bibliothek) verwenden, stillsetzt
  • Die Audioerzeugung hat sich immer der Größe des Projektfensters angepasst; dies geschieht nur noch, wenn eine neue Spur erzeugt wird
  • Das Anzeigen von Menüpunkten und Tastaturkürzeln war fehlerhafterweise beim Abspielen oder bei Aufnahme deaktiviert
  • DTMF-Erzeuger hatte Länge Null beim Öffnen
  • Unerwünschte Interaktionen zwischen verknüpften Audio- und Textspuren
  • (Windows XP)  Fehler beim Aufstarten auf einigen Maschinen wegen dem "Inkorrekte Konfiguration"-Problem
  • (Windows)  Absturz beim Import einer Stereodatei, wenn ein Bildschirmleseprogramm wie z.B. JAWS gleichzeitig lief
  • (Mac OS X) :
    • Audio-Units-Effekte wurden auf alle Spuren des Projekts angewendet, auch wenn sie gar nicht ausgewählt waren
    • QuickTime-Importer kann jetzt mit Dateien größer als 16-Bit oder 64000 Hz umgehen
  • Verschiedene andere Fehler in der Benutzerschnittstelle
Verbesserungen:
  • Kompressor: Neue Option, um nach Spitzen komprimieren zu können, verbesserte Anschlag- und Abklingzeit-Unterstützung
  • Mischpult: Verbessertes Design, empfindlichere Anzeigen und arbeitet jetzt vollständig mit der Spurenanzeige im Hauptfenster zusammen

Bitte achten Sie auf Bekannte Probleme zum Releaszeitpunkt (auch einsehbar in der mitgelieferten README.txt).

Neues in Audacity 1.3.8

Neue Funktionen
Effekte und Analyse:
  • VST-Effekte werden zeigen jetzt ihr GUI standardmässig
  • Schnelleres Equalizing und Rauschentfernung; verbessertes Stilleabtrennen und Klickverfolgung
  • Ketten,die auf Dateien angewendet wurden, leeren jetzt ihre Temporärdaten nach jeder verarbeiteten Datei
  • Aktualisierte Nyquist-Implementation mit Unterstützung für SAL- Syntax und verbesserte Speicherverwaltung
  • Plot-Spektrum analysiert jetzt bis zu 237,8 Sekunden Audio, mit separaten Fenstern für jedes Projekt und verbesserter Anzeige; neue Einstellungen für Spektrogramme
  • Kontrastanalyse-Werkzeug jetzt zustandsunabhängig zur leichteren Handhabung
Benutzerschnittstelle:
  • Entwurfsversion des Handbuchs/Schnellhilfe der Windows- und Mac- Installation hinzugefügt
  • Neue "Mischpult"-Ansicht mit spurweisen VU-Anzeigen
  • Stumm, Solo, Eingangslautstärke, Panorama und Spurhöhe werden in Projekten gespeichert
  • Kompakteres Einstellungsfenster mit einfacher zu bedienender Tastatur- Registerkarte und neuen Werkzeug-Tastaturkürzel
  • Neues Bildschirmkopie-Werkzeug und verbesserte Unterstützung für Bildschirmleseprogramme
Anderes:
  • Aufnahme von mehr als 16 Spuren möglich (Hardware- oder treiberabhängig)
  • Verbesserte Unterstützung für Nicht-mmap-ALSA-Geräte, wie z.B. PulseAudio
  • 32-Bit-Fließkomma-Daten über 0 db werden jetzt ohne Abschneiden behandelt
  • "Stopp"-Option beim Importieren behält nun bereits importierte Daten
  • AMR NB Import und Export ist jetzt auf allen Plattformen unterstützt, wenn die optionale FFmpeg-Bibliothek installiert ist
  • Schnelleres Zeichnen der Schwingungskurve und besseres Antwortverhalten in Mehrspur- Projekten
Fehlerbehebungen für:
  • Mehrfach-Export: ergab Fehler bei leeren Texten; Dateien enthielten Stille, falls importierte WAV-Dateien überschrieben wurden, ohne sie hinein zu kopieren
  • Metadaten-Editor versteckt, falls er auf einem zweiten Bildschirm war, der aber zum Zeitpunkt nicht verfügbar war.
  • Falsch ausgerichtetes Audio nach "Neu teilen" oder Rauschentfernungs-Effekt
  • Inkorrektes Text-Verschieben und -Einfügen mit verknüpften Audio- und Textspuren
  • Equalizer, Trennvorschau und Erweiterter Mischoptionen-Dialog
  • (Linux) Mischpult-Werkzeugleiste sollte nun die Werte anpassen und die Eingabequellen richtig auswählen
  • "Audiopuffer"-Einstellung verursachte Abstürze - Daten werden jetzt nur dann zwischengespeichert, wenn das verfügbare RAM gemäß den Einstellungen über einer bestimmten Menge liegt
  • Verschiedene andere Abstürze

Bitte achten Sie auf Bekannte Probleme zum Releasezeitpunkt (auch einsehbar in der beigefügten README.txt).

Neues in Audacity 1.3.7

Verbesserungen und neue Funktionen
  • F11 Vollbild-Modus
  • Höchstqualitäts-"Tempo/Tonhöhe gleitend ändern"-Effekt
  • "Audio-Kontrast-Analysierer" zum Testen von Audio im Internet auf WCAG2-Zugriffs-Übereinstimmung
  • Unter Windows könnten Klanggeräte nun mit Hilfe der effizienteren DirectSound- Programmierschnittstelle (API) geöffnet werden
  • Als ersten Schritt zur Verbesserung der Verzögerungskorrektur wird eine fixe anstelle einer variablen Korrektur angewendet, einstellbar in den Einstellungen
  • Eine Vielzahl kleiner Verbesserungen der Benutzerschnittstelle, wie z.B. Metadaten-Editor-Navigation, neues"hh:mm:ss + Hunderstel"-Auswahlformat
Eine Vielzahl von Nutzbarkeits- und Stabilitätskorrekturen
Plattformübergreifende Fehlerbehebungen:
  • Stumm-/Solo-Schalten verursachte fehlerhafte Kanalresultate in exportierten Stereodateien
  • Nyquist-Effekte: unverändertes Audio ins Resultat eingefügt, keine Fortschrittsanzeige, Abschneiden von verarbeitetem Audio beim Abbrechen
  • Rauschentfernung: unverändertes Audio ins Resultat eingefügt, unerwünschter Filteranhang
  • Unkomprimierte Exporte:
    • Export als WAV konnte korrupt werden beim Überschreiben derselben Datei
    • Mehrfachexport nach unkomprimierten Formaten produzierte nur 16-Bit-WAV
  • Komprimierte Exporte:
    • MP3-Exporte erzeugen nun einen korrekten Bitraten- Modus, Qualität und Länge, mit verbesserter Sichtbarkeit der Metadaten in Abspiel-Applikationen (Windows-Benutzer werden die neueste Version des LAME-Encoders) benötigen
    • WMA-Exporte mit Metadaten sind nun korrekt
  • Wieder eingeführte Unterstützung für Mehrkanal-Aufnahmegeräte, die mit Hilfe von Audacity mehr als zwei Kanäle aufnehmen können
Plattformspezifische Fehlerbehebungen:
  • Windows Vista: Absturz behoben, wenn die Einstellungen ohne aktivierte und verbundene Klanggeräte geöffnet wurden
  • Mac OS X und Linux:
    • Korrekturen für seltsames Abschneiden, Texte-Tippen/Typisieren, keine Tastaturkürzel nachdem Effekte liefen
    • Projektrate richtet sich nun immer nach der Rate gemäß der ersten importierten Datei
  • Nur Mac OS X:
    • Korrekturen von inatkiven oder korrupten Menüs, versteckte Dialoge, übertragbare Einstellungen nicht gefunden, und die fehlende Möglichkeit, unabhängige Befehls- und Steuerung-Tastaturkürzel zu setzen
    • FFmpeg-Installierer jetzt verfügbar

Lesen Sie bitte auch die mitgelieferte README.txt, die alle Details über Änderungen und bekannte Probleme zum Releasezeitpunkt enthält.

Neues in Audacity 1.3.6

Wichtige neue Möglichkeiten
  • FFmpeg-Unterstützung (separat herunterzuladen) erlaubt Importe und Exporte einer wesentlich größeren Bandbreite von Dateiformaten, inklusive WMA, M4A und AC3, sowie Import von Audio aus Videodateien
  • On-Demand-Laden unkomprimierter Dateien eleminiert das Warten, bevor Dateien abgespielt oder bearbeitet werden können
  • Verknüpfte Audio- und Textspuren ermöglichen die Verschiebung zusammen mit dem korrespondierenden Audio beim Ausschneiden, Einfügen oder Ändern von Geschwindigkeit und Tempo
Andere Funktionen
  • Hierarchisches Gruppieren von bereits eingebauten Plug-Ins
  • Klangaktivierte Aufnahme
  • Möglichkeit kleinere, komprimierte Projektdateien zu speichern
  • MIDI-Dateien können importiert, mit Auschneiden/Einfügen bearbeitet und dann exportiert werden
Verschiedenes
  • Transport-Menü für einfachen Zugriff zu häufig benutzten Aufnahme/Wiedergabe-Befehlen und -Einstellungen
  • Standard-Ansichtsmodus-Einstellung zur Auswahl der Schwingungskurve-, Spektrum- oder Tonhöhen-Ansicht
  • Mehrere weitere Fehlerbehebungen

Neues in Audacity 1.3.5

Aufnahme / Wiedergabe
  • Mehrere Fehlerkorrekturen, sodass die Verzögerungskorrektur besser sein sollte und mehr Geräte richtig arbeiten.
  • Probleme mit ungültiger Samplerate sollten unter Linux wesentlich seltener auftreten.
  • Neuere Version der Portaudio-Bibliothek.
  • Neue Funktion, am Ende einer bestehenden Spur die Aufnahme fortzusetzen (die Umschalttaste drücken, während Sie auf Aufnahme klicken).
Import / Export
  • Aktualisierte Versionen der Libogg-, Libvorbis-, Libflac-, Libsndfile- und Twolame- Bibliotheken.
  • Über die Verwendung von nicht unterstützen Dateiformaten wird besser informiert.
  • Die Verwendung von Dateien mit Schrägstrichen (Slashes) unter OS X wurde verbessert.
  • Neuer Dialog erlaubt die Ersetzung von ungültigen Zeichen in Dateinamen auf allen Plattformen.
Benutzerschnittstelle
  • Verbessertes Skalieren und Anordnung von Reglern und VU-Anzeigen.
  • Hüllkurven-Korrekturen/Verbesserungen, inklusive volle Kontrolle über Rückgängig/Wiederherstellung-Aktionen.
  • Neue Tastaturkürzel und verbesserte Menünavigation.
  • Einstellungen:
    • Intuitivere Anordnung der Registerkarten.
    • Neue Optionen für Stumm/Solo- und Metadaten-Editor-Verhalten.
    • Die Sprache kann nun ohne Neustart gewechselt werden.
  • Erweiterte Build-Information-Registerkarte.
Effekte
  • Neues Gesang-Entferner-Plug-In, Verbesserungen für den Erzeugen-Effekt.
Programmerzeugung (Kompilierung)
  • Korrekturen beim Erzeugen von Audacity, wenn die Bibliotheken deaktiviert sind.
  • Verbesserungen, um Mac- und Solaris-Programme leichter erstellen zu können.
Sicherheit
  • Komplette Behebung für Issue CVE-2007-6061 auf Systemen, wo Temporärverzeichnisse anderer Benutzer geändert werden konnten (Danke an Michael Schwendt).
Verschiedenes
  • Aktualisierte Übersetzungen in vielen Sprachen.
  • Mehrere Stabilitätsverbesserungen.

Neues in Audacity 1.3.4

Neue Funktionen
Neuer "Welcome Screen" mit einer Einführung zu Audacity.
Erweiterte Integration der Windows-Shell, sodass Audacity an vielen Stellen in Windows auftaucht, wie z.B. "Öffnen mit".
Neuer Tastaturbefehl: "Mischen und Rendern in neue Spur" (verknüpft mit Strg+Umschalt+M).
Neues Tastaturkürzel: "Umschalt-A" startet Abspielen, falls Spur gestoppt ist oder führt "Stopp und Auswahl" aus, falls Spur abgespielt wird.
Unterstützung für VAMP-Audioanalyse-Plug-In hinzugefügt.
Solo-Schaltflächen nur einer pro Spur, und Spur kann nicht gleichtzeitig solo und stumm sein.
Benutzerschnittstelle
Tastaturkürzel für kurze/lange Sprünge entlang der Zeitlinie.
"Ausrichten An" in die Auswahl-Leiste hinzugefügt.
Tastaturnavigation vereinfacht, falls es mehrere Menüeinträge mit demselben Anfangsbuchstaben gibt.
Erweiterte Möglichkeiten zum Bearbeiten von Texten.
Anordnung der OK/Abbrechen-Schaltflächen konsistenter.
Einstellungen:
  • "Alles Audio im Projekt wählen, falls nichts ausgewählt ist" (standardmässig aktiviert).
  • "Pieps am Ende längerer Aktivitäten" (Systemklang, nicht BIOS-Pieps).
  • Andere Einstellungen aufgeräumt und Erläuterungen verbessert.
Hüllkurven: Viele Korrekturen beim Kopieren / Einfügen / Wiederholen.
Viele Übersetzungen aktualisiert.
Spurhöhe korrigiert in mehreren Fällen.
CleanSpeech-Modus-Wechsel korrigiert, jetzt ohne Schliessen/Wiederöffnen möglich.
Öffnen/Speichern-Formate
Metadaten-Editor hinzugefügt für OGG-, FLAC- und WAV/AIFF-Exporte, sowie allgemeine Verbesserungen.
Metadaten-Import verbessert.
Stummgeschaltete Spuren sind in der exportierten Abmischung nicht mehr hörbar.
Effekte
Stille abtrennen: Unterstützung für Mehrfach- und Stereospuren.
Dtmf-Erzeuger:
  • Unterstützung für Tastaturbuchstaben hinzugefügt.
  • Amplitudensteuerung hinzugefügt.
Kompressor: Variable Verzögerungszeit hinzugefügt.
Equalizing:
  • Klicks bei Start / Ende unterbunden.
  • Verbesserung bei gefundenen gespeicherten Kurven.
  • Vorschau arbeitet jetzt korrekt.
"Zusammenführen"-Befehl erscheint jetzt in der Liste der ausgeführten Rückgängig-Befehle.
Abschneiden (Clipping) jetzt zuverlässiger entdeckt.
Nyquist-Plug-Ins überarbeitet und erweitert.
Bessere (und mehr) Fortschrittsanzeigen.
Unterbrechen eines Effekts stellt immer das vorherige Audio wieder her.
Verschiedene Verbesserungen bei Effekten im Stapelverarbeitungsmodus.
Aufnahme/Wiedergabe
Verbesserungen in der Wartezeit-Korrektur.
Aktualisierte Version der Portaudio-v19-Bibliothek.
Beachten Sie, dass die Hilfe nicht mehr in der Anwendung eingebaut ist, sondern über Weblinks in Audacity verfügbar ist.

Neue Funktionen in Audacity 1.3.3

Öffnen/Speichern-Formate
Import
  • Audioimport von QuickTime-(mov, aac, m4a)-Dateien jetzt in OS X unterstützt.
  • Broadcast Wave Format (BWF)-WAV-Dateien können jetzt importiert werden.
Export
  • Metadaten können OGG-Dateien hinzugefügt werden.
  • Verbesserte Auswahl der Export-Optionen.
  • Zusätzliche Export-Optionen für MP3- und FLAC-Dateiformate.
  • Befehlszeilen-Exporter jetzt unterstützt unter Windows und OS X.
Effekte
EQ-Effekt
  • Antwortzeiten verbessert.
  • Verschiedene Erweiterungen hinzugefügt.
  • Stapelverarbeitungs-Unterstützung hinzugefügt.
Neuer Auto-Duck-Effekt
Vorschau zu Audio-Unit-Effekten hinzugefügt.
Stark verbesserte Rauschentfernung-Effekt
Effekte-Vorschau kann nun abgebrochen werden.
Neuer DTMF-Tone-Generator-Effekt
Zusätzliche Optionen beim Rausch-Effekt verfügbar.
Tone-Erzeugung-Effekte verbessert.
Andere Funktionen
Neu eingebaute Funktion für Bildschirmkopien
Hohe Geschwindigkeitsverbesserung beim Spektrogramm-Rendering
Mehr Unterstützung für Ziehen (Drag-and-Drop) in OS X.
Unterstützung für wxWidgets 2.8.x hinzugefügt.
Kann jetzt mehrere Audacity-Projekte auf einmal mittels Windows-Explorer öffnen.
Verbesserte Schieberegler auf dem Hauptfenster.
Neue Unterstützung für Einrasten während Auswählen und Verschieben
Verbesserte Handhabung des Spurenfokus und visuelle Rückmeldungen.
Verbesserungen in der Geschwindigkeit und der Handhabung von Größenänderungen/Zoomen in Spuren
Spektrum-Ansicht kann jetzt gezoomed werden.
Neuer interner Dateizwischenspeicher zur besseren Handhabung von Projekten über Netzwerke hinweg
Zusätzlich
Viele Verbesserungen bei den Übersetzungen
Eine Vielzahl von Stabilitätsverbesserungen

Neue Funktionen in Audacity 1.3.1 und 1.3.2

  1. Verbessertes Werkzeugleisten Docking
  2. Spurfokus für verbesserte Navigation mit der Tastatur
  3. Reparieren und Equalizer Effekte
  4. Zeitgesteuerte Aufnahme
  5. Projekt Speicherung und Wiederherstellung
  6. Statusleiste
  7. Mac OS X Funktionen

Neue Funktionen in Audacity 1.3.0

  1. Zusammen / Auseinanderfalten von Tonspuren
  2. Mehrere Tonstücke in einer Tonspur
  3. Verbesserte Spurkopfinformationen
  4. Andere Funktionen